Skip to main content

Chronische Schmerzen mit der Mikrostromtherapie bekämpfen

Mit Hilfe der Mikrostromtherapie funktioniert eine Schmerztherapie. Akute Schmerzen und auch chronische Schmerzen können oftmals durch den Mikrostrom gebessert werden. In die schmerzende Region werden durch Elektroden schwache Stromimpulse geleitet. Der Energiestoffwechsel wird durch die Impulse beeinflusst und die Mechanismen, welche Schmerz auslösen, können schnell beseitigt werden. Dank der Schmerztherapie wird auch im Gehirn die Schmerzempfindung beeinflusst.

Die Schmerztherapie ist gerade für die Menschen sehr wichtig, die jeden Tag mit starken Schmerzen leben müssen. Die Mikrostromtherapie ist sehr effektiv und dazu auch noch frei von Nebenwirkungen. Die Mikrostromtherapie stellt hierfür keine Standardtherapie dar und bei jedem Menschen wird das Schmerzempfinden individuell berücksichtigt. Viele Betroffene leben mit ständigen Schmerzmitteln und neben der medikamentösen Behandlung wird meist auch eine nicht-medikamentöse Maßnahme ergriffen. Zu diesen Maßnahmen gehören die psychologische Schmerztherapie, die Akupunktur oder auch die Krankengymnastik. Haben Patienten akute oder chronische Schmerzen, dann können sie auch auf Mikrostrom als Schmerztherapie hoffen. Entwickelt wurde die Mikrostromtherapie aus der Überlegung heraus, dass der Organismus der Menschen am ehesten mit den Stromstärken beeinflussbar ist, die er auch selbst generiert. Anders als bei TENS kommen aus diesem Grund auch nur Ströme zwischen 100 und 600 Mikroampere zum Einsatz.

Entwickelt wurde die Methode bereits in den 70er-Jahren für die Behandlung von Schlafstörungen, Depressionen und Angstzuständen. Erstaunliche Erfolge gibt es bei der Mikrostromtherapie bei der Behandlung von Gewebe- und Gelenkschmerzen und auch bei Migräne. Meist spüren Patienten die Stromimpulse nicht einmal, die Methode ist sehr effektiv und zudem nebenwirkungsfrei. Viele Patienten mit chronischen Schmerzen können rasch den Schmerzmittelverbrauch verringern und sind nach kurzer Zeit oftmals sogar komplett schmerzfrei. Die Wirksamkeit der Mikrostromtherapie konnte bereits bei unterschiedlichen Erkrankungen von über 100 Studien veröffentlicht werden. Für chronische Schmerzpatienten ist die Mikrostromtherapie eine Bereicherung des Therapieangebots.

In den USA ist die Mikrostromtherapie übrigens schon seit Jahren bekannt und dort wird sie als komplementäre Schmerztherapie eingesetzt. In Deutschland ist die Therapieform noch relativ jung.

Viele Menschen stellen sich natürlich die Frage, warum ihr Gewerbe nicht mehr richtig arbeitet. An dieser Stelle gibt es viele Gründe und so kommt zu der normalen Alterung auch die Falschbelastung und Überbelastung hinzu. Menschen bekommen Bänderbeschwerden, Beschwerden an der Wirbelsäule, Tennisellenbogen oder Arthrose. Bei vielen Störungen entstehen sogar dauerhafte Schäden an dem betroffenen Gewebe, falls nicht zur rechten Zeit Maßnahmen getroffen werden. Wurde das Gewebe bereits geschädigt, dann verlaufen Energiegewinnung, Proteinsynthese und Membrantransport innerhalb der Zellen schlechter. Den Zellen fällt es dann umso schwerer, dass diese wieder gesunden.

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

In diesem Shop finden Sie Produktempfehlungen. Sie werden bei Interesse zu dem jeweiligen Shop/Verkäufer weitergeleitet. Verstanden