Skip to main content

Mikrostrom | Microstrom

Was ist Mikrostrom oder auch Microstrom genannt?


Die Verwendung von Elektrizität in der Medizin ist nicht neu. Kliniker nutzten Mikrostrom vor über 150 Jahren zur Behandlung von Knochenbrüchen. Elektromedizin und die Erfahrungen aus dem letzten Jahrhundert wurden kürzlich durch klinische Studien aus Deutschland erneuert. Die meisten Ärzte und Therapeuten kennen ihre therapeutischen Vorteile. Elektrotherapie, speziell Mikrostromtherapie ist für eine Vielzahl von klinischen Krankheitsbildern einsetzbar.(1)

Tatsächlich kann es für die Behandlung vieler Schmerzen im Zusammenhang mit Störungen im Zellstoffwechsel, eine schnelle Linderung der Symptome sowie für eine Förderung der Heilung einen großen Nutzen bringen. Es hat deutlich weniger Nebenwirkungen als Medikamente bei chronischen Erkrankungen.(1)

Die Mikrostromtherapie kann eine erhebliche Verbesserung im Rahmen Schmerztherapie darstellen. Es werden Signale im Mikroampere-Bereich genutzt, 1000-mal weniger als die TENS-und deshalb unterhalb Sensation Schwelle welche eine Schmerzunterdrückung zur Folge hat. Die Puls-Breite oder die Länge der Zeit der aktuellen Mikrostromgeräte, sind wesentlich länger als die bisherigen Technologien. Ein typischer Mikrostrom Puls ist etwa 0,5 Sekunden lang, die Zeit ist um ein Vielfaches länger als der Puls in einem typischen TENS-Gerät und ein gutes Mikrostrom hat etwa das Zehnfache der elektronischen Schaltungen eines TENS-Gerätes.(1)

 

Quellen Angaben

(1)Journal of Advancement in Medicine Volume 8, Number 2, Summer 1995 The Basis for Microcurrent Electrical Therapy in Conventional Medical Practice; Joseph M. Mercola, DO and Daniel L Kirsch, PhD, DAAPM


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

In diesem Shop finden Sie Produktempfehlungen. Sie werden bei Interesse zu dem jeweiligen Shop/Verkäufer weitergeleitet. Verstanden